90 Days Challenge

Die „90 Days Challenge“ habe ich letztens bei einem meiner Lieblingsyoutuber Alfie Deyes gesehen und fand die Idee super. Da dachte ich mir: Das probierst du auch!
Allerdings wird sie bei mir wenig mit essen zu tun haben – ich habe schon daran gedacht, zum Beispiel 90 Tage keine Schokolade zu essen oder ähnliches, aber seien wir uns ehrlich: Das würde ich niemals schaffen.
Da ich mir ja vorgenommen habe, alle zwei Monate ein neues Buch rauszubringen, und ich dazu einige Projekte abschließen muss, kommt mir die 90 Days Challenge gerade recht.

Was tun?

Wie wäre es mit: 90 Tage lang jeden Tag 500 Wörter schreiben? Das muss doch auch mit einem Ideentief wie dem, mit dem ich gerade zu kämpfen habe, zu meistern sein. Oder? 500 Wörter sind wirklich nicht viel – probieren geht über studieren!

Warum das Ganze? 

Im Moment sitze ich oft nur ratlos vor meinen offenen Dokumenten und weiß nicht, was ich schreiben soll, also schreibe ich meistens gar nichts. Aber ich denke, mit der Challenge wird sich schon etwas ergeben. Ich habe ja mehrere offene Projekte – und wenn es bei mehreren Geschichten nur 100 Wörter sind, ist es auch gut. Hauptsache, es tut sich was. Something’s Gotta Give, wie All Time Low sagen würden.

Habt ihr schon einmal eine 90 Days Challenge oder etwas ähnliches gemacht? Erzählt mir doch von euren Erfahrungen und wie ihr es gefunden habt (: