Meine erste Dystopie!

posts-dfvt
Oddio! Mein neues Projekt hat gerade 30.000 Wörter erreicht!   

Zur Feier des Tages möchte ich euch gerne etwas über das Buch erzählen (Titel und Cover sind aber noch geheim, also psst :b)

Darum geht’s: In einem kleinen Dorf von Kriegsflüchtlingen bricht ein tödliches Virus aus. Wie alle Bürger der Stadt Salvis versucht Aria, sich von dieser drohenden Gefahr durch Arbeit abzulenken – bis sie eines Tages auf Jonah trifft, der diesem trostlosen Leben plötzlich einen Sinn gibt. Als sie herausfindet, dass er einer der Infizierten ist, muss sie sich entscheiden, was ihr wichtiger ist: die Liebe oder ihr Leben.

Das ist das erste Mal, dass ich eine Dystopie schreibe und ich bin sooo aufgeregt! Ich liebe die Geschichte bis jetzt und wenn es so weiter geht, wird sie bestimmt im Laufe der nächsten 2-3 Wochen fertig

Habt ihr irgendwelche Fragen zu dem Buch? Ich bin gespannt