Die „The Last Desire“ Woche | Tag 1

Herzlich willkommen zur The Last Desire-Woche! Was das ist? Vielleicht kennst du ja meine Buchreihe „The Last Desire“. Wenn nicht, bist du hier goldrichtig. Ich erzähle dir im Laufe des Beitrags noch mehr darüber. Aber zuallererst will ich klären, warum ich eine ganze Woche damit füllen möchte.

The Last Desire – oder kurz TLD – ist sozusagen mein Baby. Meine erste Geschichte, mein Ein und Alles. Es gibt also so, so viel darüber zu sagen. Das Buch begleitet mich schon seit etwa 2010. Ja, so lange schreibe ich schon daran. Viele Jahre Arbeit bedeutet auch viele Bände. Und nun sind wir genau am Punkt: Am 07.09.2018 erscheint Band 4

Das Cover habe ich dir letztens schon gezeigt, aber nun wird es ernst. Wir verbringen die nächsten Tage bis zum Release mit dem Buch, damit du die Geschichte ein wenig besser kennenlernen kannst. Dafür habe ich mir was Tolles für dich ausgedacht. Was genau das ist, wird natürlich nicht verraten. Aber es lohnt sich, vorbeizuschauen!

So, und nun beginnen wir mit der Entstehungsgeschichte der Vampirreihe. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!

Früher fand ich Vampire immer toll. Bis sie plötzlich anfingen zu glitzern. Okay, auch diese Vampire haben ihre Berechtigung! Aber ich muss zugeben, dass ich sie eine Weile ein bisschen weniger cool fand. Zumindest, bis meine Mama mich gezwungen hat – ja, gezwungen! – ein Buch zu lesen. Dazu musst du wissen, dass ich bis auf die Wilde Kerle Bücher nie gern gelesen habe. Aber diese Vampirreihe, die sie mir da zu Weihnachten geschenkt hat, habe ich regelrecht verschlungen! Ich wollte das auch. Ich wollte auch eine fantastische Welt schaffen, in die Leser flüchten konnten, wenn der Alltag mal zu viel wurde. Und genau deshalb habe ich angefangen, The Last Desire zu schreiben.

Ich will ein Buch schreiben. … und weiter?

Zuallererst habe ich mir überlegt, welche Art von Buch ich schreiben wollte. Ich entschied mich für einen Vampir-Roman, da ich es immer schon gern dramatisch  mochte. Besonders wichtig war mir, dass mein Buch keinerlei Ähnlichkeit mit anderen Werken dieses Genres hatte. Ich wollte etwas Neues erschaffen, was sich als nicht gerade leicht herausstellte. Vampir-Bücher gab es wie Sand am Meer. Diese Erkenntnis war aufs Erste ernüchternd, aber noch lange kein Grund, aufzugeben. Ein Buch zu schreiben nimmt Zeit in Anspruch, das war mir von Anfang an klar. Ich wusste zwar noch nicht, wie lange es sein würde – Monate oder sogar Jahre? – doch wie jeder Trend musste auch der Hype um die Vampire irgendwann vorbei gehen. Und mit meiner Geschichte wieder beginnen, zumindest war das der Plan. Ambitioniert war ich schon immer.

Einfach loslegen!

Ich erinnere mich, im Juni 2011 auf den karierten Zettel vor mir gesehen zu haben, während ich mich im Garten auf einer Liege sonnen ließ. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch keine Ahnung, in welche Richtung die Geschichte gehen würde, wie sie enden würde. Zunächst schrieb ich einige Ideen auf, die ich in der Geschichte unterbringen wollte. Schnell war das erste Blatt auch schon vollgeschrieben. Ich hatte mir Namen notiert, Charaktereigenschaften der Protagonisten, Orte, Ereignisse. Wie in jedem guten Buch sollte auch in meinem eine Liebesgeschichte im Zentrum stehen.

Der erste Satz des Manuskripts damals war:

Der Sonnenuntergang war schon einige Stunden her und in den tausenden Gängen des Schlosses war bereits Ruhe eingekehrt.

Seitdem hat sich so vieles geändert. Mein Schreibstil ist nicht mehr der Gleiche wie vor all diesen Jahren – zum Glück. Wenn ich heute meine ersten Schreibversuche lese, kann ich nur den Kopf darüber schütteln. Also kann ich nur jedem raten: Gib nicht auf! Übung macht den Meister.

So geht das nicht. Alles ändern!

Das erste Kapitel, das ich geschrieben habe, hat es auch tatsächlich in das Buch geschafft. Einige andere dafür nicht. Aber meiner Meinung nach werden Pläne nur geschmiedet, um wieder über den Haufen geworfen zu werden. So wurde zum Beispiel aus Andy, der anfangs nur als Nebencharakter geplant war, die Person, um die sich der gesamte Plot dreht. Im Endeffekt hat das Endergebnis kaum noch etwas mit meinen ersten Vorstellungen zu tun, es ist besser geworden, als ich es mir je erträumt hätte. Du siehst – ich liebe die Geschichte wirklich sehr!

H I E R kannst du dir mal das erste Kapitel runterladen und reinlesen!

Die ersten Erfolge

Bis zum ersten Probedruck dauerte es gute zwei Jahre, in denen sich die Geschichte gefühlte 1.000 Male verändert hat. (So wie auch der Titel und vor allem das Cover.) Im März 2014 hielt ich das Buch dann zum ersten Mal in meinen Händen – ein Gefühl, das ich bestimmt niemals vergessen werde.

Wenig später stand für “The Last Desire” das nächste erste Mal bevor: DieVeröffentlichung auf der Schreibplattform “Lyx-Storyboard“. Dort nahm es an einem Schreibwettbewerb teil und landete auf dem 2. Platz. Außerdem hat es die Geschichte mit dem meisten Applaus in den Lyx-Storyboard-Newsletter geschafft! (Worauf ich immer noch ein wenig stolz bin!)

Ein neues Cover muss her!

Nachdem der Wettbewerb gewinnlos vorbeigegangen ist, habe ich mich noch einmal ans Überarbeiten gesetzt. Irgendeinen Grund muss es schließlich gehabt haben, dass das Buch nicht gewonnen hat. Nach diesem kurzzeitigen Rückschlag fiel es mir anfangs schwer, mich wieder der Geschichte zu widmen. Das Gefühl, nicht gut zu sein, um Autorin zu werden, ließ mich nicht los.

Ich hatte so viel Zeit, Energie und vor allem Liebe in diese Geschichte gesteckt – das konnte nicht alles umsonst sein. Nachdem ich “Das Geheimnis der Flammen” fertig geschrieben und veröffentlicht hatte, bekam ich wieder den Mut, es noch einmal mit “The Last Desire” zu versuchen. Die positiven Rückmeldungen haben mir definitiv geholfen, dieses Tief zu überstehen und weiterzumachen. Zum Glück, denn wenig später kam auch schon die Zusage eines Verlags.

So, und morgen tauchen wir ganz ein in die Welt von The Last Desire. Ich hoffe, du bist dann wieder mit dabei. Wenn du nichts verpassen willst, dann melde dich doch zu meinem Newsletter an. Dort informiere ich dich über alle wichtigen Termine und Veröffentlichungen! Einfach H I E R klicken und anmelden.

Bis morgen!