Kometen Wie Wir

 

 

Schon als Kind wusste Chiara, dass ein Teil von ihr fehlt. Allerdings hat sie keine Ahnung, was sie tun muss, um sich wieder komplett zu fühlen. Nach ihrem Schulabschluss scheint ihr Leben ungewiss. Sie weiß nicht, was die Zukunft bringt und wohin ihr Weg sie führt. Als ihr geliebter Großvater stirbt, begibt Chiara sich auf eine Reise, die all ihre Fragen beantworten soll.

Begleite Chiara, Elena, Finn und Mila auf eine Reise, die alles auf den Kopf stellen wird!

B A N D 1: Chiara

B A N D 2: Elena

B A N D 3: Finn (in Arbeit)

B A N D 4: Mila (in Arbeit)


Die liebe Christina von Grisis Bücherlabyrinth hat das Buch auch in ihrem Lesemonat April erwähnt. Schaut mal bei etwa 11:36 um herauszufinden, wie sie das Buch gefunden hat!

 

L E S E R S T I M M E N

» Die Szenen und Schauplätze wurden so beschrieben, dass man sie sich bildlich vorstellen kann. Es ist eine tiefgründige und dramatische Geschichte. Die aber auch humorvolle und liebevolle Szenen beinhaltet. Und natürlich darf die Liebe auch hier nicht fehlen.
Die Gefühle und Emotionen des Lesers werden oft angeregt. Man muss einfach mitfühlen, leiden, hoffen und lieben. Kann euch dieses Buch nur empfehlen! Freue mich nun schon auf den nächsten Teil der Reihe!

» Viele humorvolle und spannende Szenen halten einen ans Buch gefesselt, es ist von allem etwas dabei. Kribbeln, weinen, wach rütteln wollen, schreien, hoffen, leiden und hach sich hingeben und alles miterleben lassen.

» Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen. Ich habe sehr schnell ins Buch hineingefunden, konnte ohne Probleme folgen und alles gut verstehen. Die Handlung hat mich von Beginn an für sich gewonnen. Es gibt hier Spannung aber auch Humor, die Mischung ist sehr gut. Aber auch die Liebe fehlt hier nicht, es gibt große Gefühle. Immer wieder werden hier verschiedene Emotionen angesprochen, der Leser ist Teil des Ganzen, man fühlt sich total wohl zwischen den Zeilen. Hinzu kommen sehr gute Beschreibungen der Schauplätze, diese werden vor dem inneren Auge zum Leben erweckt.

» Ganz besonders zauberhaft fand ich die Kapitel Titel! Nina dickes dickes Lob an dich, so eine wundervolle Idee! Erst in italienisch und unten in deutsch. Schade dass ich kein italenisch kann. „La notte ci chiama – Die Nacht ruft unsere Namen“ – klingt das nicht zauberhaft? Ich bin hin und weg. So viel Liebe, in jedem noch so kleinen Detail. Irgendwie kann ich nicht ansatzweise ausdrücken, wie sehr mir diese Geschichte gefallen hat. Nina ist meine Autorin des Jahres. Wirklich. Ich habe drei ihrer Werke bis jetzt gelesen und bin so unendlich froh durch Zufall auf sie gestoßen zu sein. Sie verteilt so viel Gefühl in einem Buch, das habe ich noch nie zuvor erlebt.