Wie bekomme ich Feedback zu meinem Buch?

Willkommen zurück auf meinem Autorenblog! Wie schön, dass ihr wieder da seid! Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, dreht sich diesen Monat auf meiner Seite alles um das Thema SCHREIBEN FÜR ANFÄNGER. Wenn ihr also schon länger mit dem Gedanken spielt, aus eurer Idee ein eigenes Buch zu machen, dann seid ihr hier goldrichtig. Ich erzähle euch von meinen Erfahrungen und gebe euch Tipps, wie ihr euer großes Projekt umsetzt. In den nächsten Tagen bis zum 28.2. erscheint auf meinem Blog jeden Tag ein kleiner Artikel, der euch hilft, euer Ziel zu verfolgen.

Warum das Ganze? Ich kann mich gut daran erinnern, wie es sich angefühlt hat, ganz am Anfang zu stehen. Ich hatte keine Ahnung, wie ich ein Buch schreibe. Ich musste mir alles selbst erarbeiten, und das war alles andere als einfach. Darum dachte ich, es wäre eine gute Idee euch das zu ersparen. Ich habe also meine wichtigsten Tipps und Tricks zusammengepackt und daraus sowohl einen Onlinekurs als auch einen Schreibratgeber (erscheint am 28.2.) zusammengebastelt.

In den nächsten Wochen bis zum Erscheinungstermin könnt ihr meine Ratschläge hier auf meinem Blog mitverfolgen und abtesten, ob ob das Schreiben etwas für euch ist. Denn ich muss ehrlich zu euch sein: Schreiben ist jede Menge Arbeit. Das wird oft unterschätzt. Man setzt sich nicht einfach hin, schreibt das Manuskript runter und dann ist damit Schluss. Es gehört viel mehr dazu. Aber was genau die Aufgaben eines Autors sind, erzähle ich euch in den nächsten Tagen.

Heute widmen wir uns einem wichtigen Thema für Schreibanfänger. Und zwar dem Feedback. In meinem Kurs gibt es ja ein ganzes Kapitel darüber, aber heute möchte ich euch gerne eine Plattform vorstellen, die mir persönlich sehr geholfen hat.

Vielen von euch ist „Sweek“ vermutlich noch kein Begriff, deshalb will ich euch vorab gleich mal erklären, worum es sich dabei handelt. Sweek ist eine App, die es euch ermöglicht, tolle und spannende Bücher ganz einfach gratis zu lesen – egal ob unterwegs oder zu Hause. Und nicht nur das. Ihr könnt euch den Schritt wagen und eure eigene Geschichte hochladen! Ihr braucht nur einen aussagekräftigen Klappentext und wenn möglich auch noch ein Cover, um Leser auf euch aufmerksam zu machen.

Meldet euch ganz einfach bei Sweek an und ladet ein oder zwei Kapitel von eurer Geschichte hoch. So bekommt ihr schnell ehrliches Feedback von Fremden, die eure Story ganz unparteiisch bewerten. Und was will man mehr? So wisst ihr, wo ihr steht und woran ihr noch arbeiten könnt. Mir hilft das immer ungemein. Ich lade gerne neue Geschichten hoch und hole mir Feedback ein.

Außerdem gibt es auf Sweek immer wieder mal kleine Schreibwettbewerbe, bei denen ihr euer Talent unter Beweis stellen könnt. Es gibt sogar was zu gewinnen, schaut also auf jeden Fall mal dort vorbei.

Ich habe das große Glück, dass Sweek mich als Partner ausgewählt hat. Leseproben meiner bereits veröffentlichten Bücher und auch neue Geschichten findet ihr hier.

20915656_928684507285149_2590180985644553902_n

Gerne könnt ihr mir auf Sweek folgen oder mir schreiben, dann schaue ich mir eure Geschichten mal an und lasse euch mein Feedback da! So oder so wünsche ich euch noch viel Spaß beim Schreiben. Wir lesen uns morgen wieder.

Bis bald, eure Nina