Wie ich das Wort „sagen“ vermeide

Willkommen zurück zu meinem Schreib-Februar! Diesen Monat dreht sich hier alles um das Thema SCHREIBEN FÜR ANFÄNGER. Wenn ihr also schon länger mit dem Gedanken spielt, aus eurer Idee ein eigenes Buch zu machen, dann seid ihr hier goldrichtig. Ich erzähle euch von meinen Erfahrungen und gebe euch Tipps, wie ihr euer großes Projekt umsetzt. In den nächsten Tagen bis zum 28.2. erscheint auf meinem Blog jeden Tag ein kleiner Artikel, der euch hilft, euer Ziel zu verfolgen.

Warum das Ganze? Ich kann mich gut daran erinnern, wie es sich angefühlt hat, ganz am Anfang zu stehen. Ich hatte keine Ahnung, wie ich ein Buch schreibe. Ich musste mir alles selbst erarbeiten, und das war alles andere als einfach. Darum dachte ich, es wäre eine gute Idee euch das zu ersparen. Ich habe also meine wichtigsten Tipps und Tricks zusammengepackt und daraus sowohl einen Onlinekurs als auch einen Schreibratgeber (erscheint am 28.2.) zusammengebastelt.

In den nächsten Wochen bis zum Erscheinungstermin könnt ihr meine Ratschläge hier auf meinem Blog mitverfolgen und abtesten, ob ob das Schreiben etwas für euch ist. Denn ich muss ehrlich zu euch sein: Schreiben ist jede Menge Arbeit. Das wird oft unterschätzt. Man setzt sich nicht einfach hin, schreibt das Manuskript runter und dann ist damit Schluss. Es gehört viel mehr dazu. Aber was genau die Aufgaben eines Autors sind, erzähle ich euch in den nächsten Tagen. Heute geht es darum, das Wörtchen „sagen“ zu vermeiden!

Gestern haben wir uns angesehen, wie man die Zeichen in Dialogen richtig setzt. Hier geht es zum Beitrag, falls ihr ihn noch nicht gelesen habt. Passend zu diesem Thema habe ich mir heute etwas für euch ausgedacht, um eure Dialoge noch glaubhafter zu gestalten. Und zwar geht es darum, das kleine Wort „sagen“ zu vermeiden.

Euer Buch kann noch so gut sein, doch Wortwiederholungen können alles kaputtmachen. Besonders bei Dialogen müsst ihr aufpassen. Deshalb habe ich für euch einige Synonyme rausgesucht, die ihr anstatt der Standardwörter sagen, meinen usw. verwenden könnt.

Sagen

  • diskutieren
  • sprechen
  • argumentieren
  • nuscheln
  • stottern
  • schreien / rufen
  • plaudern

Antworten

  • entgegnen
  • erwidern
  • zustimmen
  • bestätigen
  • kontern
  • bejahen
  • einwenden
  • protestieren
  • klarstellen
  • dagegenhalten

Mitteilen

  • offenbaren
  • zugeben
  • ankündigen
  • informieren
  • melden
  • ausrichten
  • aufklären
  • Bescheid geben
  • wissen lassen
  • erläutern
  • zur Kenntnis bringen

Fragen

  • wissen wollen
  • nachhaken

Meinen

  • behaupten
  • andeuten
  • glauben / denken
  • mutmaßen
  • finden
  • vermuten
  • feststellen
  • bemerken

Formulieren

  • äußern
  • verfassen
  • umreißen
  • beschreiben
  • klarstellen
  • in Worte fassen
  • betonen
  • zum Ausdruck bringen
  • festhalten

Das sind jede Menge Möglichkeiten, wie ihr eure Dialoge schöner und interessanter gestalten könnt. Sucht euch einfach ein paar der Wörter aus, die euch gefallen, und versucht es beim nächsten Mal umzusetzen. Ihr werdet sehen, der Unterschied wird gewaltig sein!

Jetzt wünsche ich euch noch viel Spaß beim Schreiben und hoffe, wir lesen uns morgen wieder.

Bis bald, eure Nina