Wie wäre es, wenn ich selbstständig wäre?

Hallo!

Das ist das letzte Update im August. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht, nicht wahr? Ich erzähle dir heute, was ich in der letzten Woche so gemacht habe und auch, was im September auf dich zukommen wird. Also sei gespannt!

Eine Woche als selbstständige Autorin

Na sowas, ich hatte diese Woche meinen letzten Arbeitstag in meinem alten Job! Vielleicht wusstest du das ja schon, aber ich habe bisher Teilzeit in einer Justizanstalt im Büro gearbeitet. (Mega interessant! Das war echt eine tolle Zeit.) Aber alles hat ein Ende. Mein Freund und ich wollen Anfang nächsten Jahres zusammenziehen, deshalb bleibt ein Wohnortswechsel nicht aus. Und wie es der Zufall so wollte, wurde eine Stelle in einer anderen Justizanstalt frei, die sehr viel günstiger für uns liegt. Am Montag geht es los – also hatte ich am Dienstag meinen letzten Arbeitstag.

Die letzten Tage konnte ich mich also voll und ganz auf meine Buchprojekte konzentrieren. Das war die schönste Zeit seit langem. Ich liebe die Arbeit als Autorin. Nicht nur das Schreiben, sondern auch das Überarbeiten, das Marketing, das Packen der Buchboxen und sogar die Buchhaltung! Wer hätte das gedacht? Woran genau ich gearbeitet habe, erzähle ich dir jetzt!  

Ich bin fertig mit der Überarbeitung!

Ich kann es kaum glauben, aber ich habe es tatsächlich geschafft. Ich bin fertig mit der Überarbeitung von meinem Verlagsprojekt Zoo der Monster. Es hat länger gedauert, als ich erwartet hatte. Und es war auch ein wenig anstrengender als gedacht, aber es hat mir auch großen Spaß gemacht. Im September kommt das Manuskript ins Lektorat und ich bin schon sehr gespannt, was noch damit geschieht. Vor allem freue ich mich auf den ersten Coverentwurf (; 

Ich habe dir noch ein kleines Zitat aus dem Buch mitgenommen, über das ich beim Überarbeiten gestolpert bin. Ich bin gespannt, wie du es findest!

»Ich denke, wir hatten bereits das Vergnügen«, meinte Gray mit einem überheblichen Grinsen auf den Lippen. »Ganz ohne blaue Flecken davongekommen, wie ich sehe.«

Wieder verspannte sich mein Körper. Doch dieses Mal war es Wut, die meine Adern durchströmte. Er hatte mich gestern einfach meinem Schicksal überlassen. Der Wärter hätte mich totprügeln können, und es hätte ihn nicht geschert.
»Ein Vergnügen würde ich es nicht gerade nennen«, knurrte ich, doch Graysons Lächeln hielt stand. Langsam näherte er sich mir, wobei ich seinem durchdringenden Blick eisern standhielt.
»Das nehme ich als Kompliment. Du bist zwar neu, aber eines wirst du bestimmt bald herausfinden. Ich bin nicht zum Spaß hier. Mein Job ist es, für Ordnung und Sicherheit im Zoo zu sorgen. Und ich nehme meine Arbeit ernst.«
Nur wenige Zentimeter trennten unsere Körper. Es wäre ein Leichtes für mich gewesen, die Hand zu heben und sein hübsches Gesicht für immer zu entstellen. Genug Wut brodelte schließlich in meinem Bauch. Aber aus irgendeinem Grund tat ich es nicht. Da war etwas in seinen Augen, das mich zu lähmen schien. Ich fühlte mich wie ein hilfloses Beutetier, das in die Augen der Schlange blickte.

Ein kleines Shooting

Zugegeben, das Shooting mit der lieben Marina ist jetzt schon eine Weile her, aber ich komme erst jetzt dazu, die Ergebnisse zu zeigen. 

Dazu musst du wissen, dass ich richtig schlecht bin, wenn es darum geht, Fotos zu machen. Ich weiß nie, was mit meinem Gesicht passiert, wenn mich jemand fotografiert. Aber ich finde, Marina hat einen richtig tollen Job gemacht.
Das Foto kann sich sehen lassen, richtig? RICHTIG?

Also, mir gefällt es und ich hoffe, dir auch! 

Die weiteren Fotos zeige ich dir erst nächste Woche, denn damit habe ich etwas ganz Besonderes vor! Ich bin sehr gespannt, was du dazu sagen wirst! (;

„The Last Desire steht schon sooooo lange auf meiner Wunschliste.“

Ihr glaubt gar nicht, wie oft ich diesen Satz höre. Aber ich denke, nun habe ich einen kleinen Anreiz, um sich das Buch endlich zu holen. 
Nach der Hexenpost gibt es nun die Vampirbox, die auf nur 10 Stück limitiert ist! (Mittlerweile sind nur noch 4 da!)
Sie enthält bereits ein Taschenbuch und Goodies, man kann aber noch ein weiteres Taschenbuch oder was anderes aus dem Shop hinzufügen. 
Die Goodies sind übrigens mega cool. Es gibt Blut und Magisches und tolle Vampirsachen. Aber ich will nichts verraten. Soll ja schließlich eine Überraschung sein! Und es kommt noch besser: Bis heute Abend bekommt ihr das Paket statt um 30€ um nur 25€! 

Achtung: Wenn du die Box mit Band 4 haben willst, solltest du trotzdem schnell zuschlagen, weil das Angebot begrenzt ist. Ich habe die Bücher zwar noch nicht, aber sie sind schon bestellt. Ich lasse die Bestellung dann offen, bis ich die Bücher habe. Nicht, dass du auf das Buch wartest und dann mehr zahlen musst oder gar keine Box mehr da ist! 
Fragen gerne per Mail an mich! Reservieren kann ich leider keine Box. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. H I E R geht’s zur Vampirbox.

Ein neues Buch wurde geboren!

Vielleicht hast du meinen Beitrag gestern ja schon gesehen. Am 30.8.2018 kam das große Staffelfinale meiner Dark Spells-Reihe raus. Ich bin so mega gespannt auf die ersten Rückmeldungen! Ein paar habe ich ja schon gefunden, eine davon will ich dir auf keinen Fall vorenthalten: 

„Wow, ich dachte die Serie war bis jetzt schon sehr gut. Band 5 hat jedoch alles noch einmal übertroffen und ist somit bis jetzt mein absoluter Lieblingsteil.“

Das war es eigentlich auch schon wieder. Ab Montag habe ich auf meinem Blog etwas Neues für dich geplant! Außerdem kommt neben dem Wochenrückblick auch bald eine neue Rubrik. Ich bin sehr gespannt, wie dir das gefallen wird. 

Also dann, bis zum nächsten Mal! 
Deine Nina